Salmdorf feierte mal wieder!

Salmdorf feierte mal wieder!

Am Mittwoch, den 15. August 2018 feierte Salmdorf sein Patroziniumsfest Mariä-Himmelfahrt mit Kräuterweihe. Unsere kleine ehemalige Wallfahrtskirche war mit rund 100 Besuchern bis auf den letzten Platz gefüllt, so dass kurzerhand noch Bierbänke als Sitzmöglichkeiten im Kirchenraum aufgestellt wurden.

Der Festgottesdienst wurde musikalisch wunderschön begleitet vom Haarer Trio Boni3xang mit Alexandra Schlotterer, Christine Neujean und Friederike Stadler.

Frühschoppen mit der Haarer Blaskapelle

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde dann mit der Haarer Blaskapelle im Biergarten des Salmdorfer T-Bone Steakhouses gefeiert. Bayerisch gemütlich, bei hervorragendem Wetter, wurden Weißwürste und Bratwürste bei zünftiger Blasmusik noch bis weit in den Nachmittag hinein genossen. Dafür ist unser kleiner Ort Salmdorf inzwischen auch über die Ortsgrenzen hinaus bekannt – auch für seinen Zusammenhalt.

Pfarrer Albert Schamberger, der Pfarrgemeinderat und der Verein d’Salmdorfer als Organisatoren der Veranstaltung waren auf jeden Fall rundum zufrieden: „Das könnte der Beginn einer schönen „neuen“ Tradition in Salmdorf werden.“

Einige Bilder von der Veranstaltung gibt es in der Fotogalerie.

Patrozinium-Feier mit Frühschoppen und der Haarer Blaskapelle

Patrozinium-Feier mit Frühschoppen und der Haarer Blaskapelle

Am Mittwoch, den 15. August 2018 feiert Salmdorf das Patroziniumsfest Mariä-Himmelfahrt und jedermann ist herzlich eingeladen. Der festliche Gottesdienst mit musikalischen, mehrstimmigen Gesangseinlagen und schöner Kräuterweihe beginnt um 10.30 Uhr und findet in der Kirche Mariä-Himmelfahrt in Salmdorf statt.

Frühschoppen mit der Haarer Blaskapelle am 15.08.18 ab ca. 11.30 Uhr

Im Anschluss an den Gottesdienst wird gefeiert – im wunderschönen Biergarten des T-Bone-Steakhouses, Johann-Karg-Straße 3 in Salmdorf (bei schlechtem Wetter im Restaurant). Als Besonderheit spielt die Haarer Blaskapelle zum Frühschoppen mit Speiseangeboten.

Hans Maidl, Pfarrgemeinderat aus Salmdorf: „Jedermann ist herzlich eingeladen, unser Patrozinium mitzufeiern und im Anschluss an den Gottesdienst einzukehren.“

Christbaum-Aufstellen in Salmdorf

Christbaum-Aufstellen in Salmdorf am Sonntag, den 27. November

Christbaum vor der KircheDas nächste Salmdorfer Highlight ist das Christbaum-Aufstellen am 1. Advents-Sonntag, den 27.11.2016 ab 15 Uhr.

MessblechnerWunderschön wird er wieder vor der Kirche aufgestellt – der Salmdorfer Christbaum. Zu der inzwischen schon traditionellen Veranstaltung wird es wieder Glühwein und Würstl und herrliche Blasmusik der „Messblecher“ geben und es wird wie gewohnt entsprechend gefeiert.

Sie sind herzlich eingeladen und wir freuen uns auf Ihr Kommen. Start ist um 15 Uhr.

Er leuchtet …. Der Salmdorfer Christbaum!

Er leuchtet …. Der Salmdorfer Christbaum!

Christbaum1 (1)Der Christbaum ist dieses Jahr etwas höher als sonst … es ist schließlich der Festjahres-Christbaum zu 1000 Jahre Salmdorf. Zum Baumschmücken wurde dieses Jahr daher auch ein Traktor mit Lader benötigt. An dieser Stelle einen großen Dank an die Gemeinde Haar, die den Baum gespendet hat.

Etwas anders als geplant fand dann die Feierlichkeit zum Christbaum-Aufstellen am 1. Advent statt, denn das Wetter mit Regen und Sturmböen machte uns erstmals im Festjahr einen Strich durch die Rechnung. Aber Dank Andreas Rieder wurde das Event gerettet. Kurzer Hand wurde das Fest vom Kirchvorplatz in den Rieder-Hof verlegt. Und dort wurde zwar in kleinerem Rahmen, dafür umso schöner gefeiert: Mit Glühwein und Würstl und vor allem mit der wunderschönen Blasmusik der „Messblecher“, die über eine Stunde gespielt haben, war es ein wunderschöner Abend … und auf dem Heimweg hat man ihn bewundern können – den Salmdorfer Christbaum, wie schön er in der Nacht leuchtet.

Christbaum1 (2)Übrigens: Es ist vermutlich der einzige öffentliche Christbaum mit Christbaumkugeln … Bewundert den schönen Baum doch einmal. Zum Beispiel am großen Festjahresabschluss Silvester 2015, dann wieder vor der Kirche um 14.30 Uhr.

Bilder vom Christbaum-Aufstellen sind in der Fotogalerie.

Salmdorf feiert weiter 1.000 Jahre Ortsbestehen

Das nächste Event: Patrozinium Mariä Himmelfahrt

Die Kirche "Mariä-Himmelfahrt" zu SalmdorfDie Kirche "Mariä-Himmelfahrt" zu Salmdorf

Am Samstag, den 15. August 2015 feiert Salmdorf das Patroziniumsfest Mariä-Himmelfahrt und jedermann ist herzlich eingeladen. Nach der Wallfahrt, der Fronleichnamsprozession und dem Gottesdienst am Festwochenende folgt nun mit dem Patroziniumsfest das nächste kirchliche Highlight im Festjahr 1.000 Jahre Ortsbestehen. Der festliche Gottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Chor der „Sänger der Metzgerinnung München“ beginnt um 10.30 Uhr und findet in der Kirche Mariä-Himmelfahrt in Salmdorf statt. Der vierstimmige Männerchor wird dabei mit wunderschönen Marienlieder und Liedern aus der „Schubertmesse“ den festlichen Rahmen bilden.

Bereits am Freitag vorher (14.08.15) werden Kräuter und Blumen gesammelt, die im Gottesdienst gesegnet werden. Treffpunkt hierfür ist um 16:00 Uhr am Wertstoffhof in Vaterstetten, Föhrenweg 3. Gerne dürfen auch eigene Kräuter- und Blumensträuße zur Segnung mitgebracht werden.

Mit selbstgebackenen „Kiacherl“

Als weitere Besonderheit backen Frauen aus Salmdorf und Ottendichl anlässlich des Festjahres frische Kiacherl, die es im wunderschönen Biergarten des Landgasthofes Seidlhof, Johann-Karg-Strasse 45, Salmdorf gibt (bei schlechtem Wetter findet das Fest im Restaurant statt). Beginnend mit Weißwürsten gibt es anschließend die Kiacherl mit Kaffee … Hans Maidl, Pfarrgemeinderat aus Salmdorf: „Jedermann ist herzlich eingeladen, unser Patrozinium mitzufeiern und im Anschluss an den Gottesdienst einzukehren.“
Die nächsten Ereignisse im Festjahres-Kalender sind:

  • Familiengottesdienst: Am 27. September 2015 wird der Familienkreis in der Kirche Salmdorf einen Familiengottesdienst anlässlich 1.000 Jahre Salmdorf und Erntedank gestalten.
  • Feinerweg-Flohmarkt: Am 04. Oktober 2015 wird der 9. Flohmarkt in altbewährter familiärer Atmosphäre mit vielfältigem Angebot – inkl. Festjahresartikel – stattfinden.
  • Kartoffelfeuer am Riederhof: Jedes Jahr im Herbst lädt Andreas Rieder zum Kartoffelfeuer im Riederhof in Salmdorf ein – auch im Festjahr 2015. Ein köstlicher Genuss für Jung und Alt

1.000 Jahre Salmdorf – über 3.000 Besucher am Festwochenende

1.000 Jahre Salmdorf – über 3.000 Besucher am Festwochenende

Kurios: Vertreter des Königreiches Kambodscha gratuliert den Salmdorfern

Salmdorf hatte vom 10. – 12. Juli Festwochenende 1.000 Jahre Ortsbestehen und 3000 Besucher feierten über die 3 Tage verteilt mit. Das Kurioseste: Selbst ein Vertreter des Königreiches Kambodscha gratulierte. Dieser hatte sich offensichtlich durch den Künstlernamen der Kinderband Rodscha au Kambodscha und Tom Palme dazu animieren lassen …

Festliche Eröffnung

CIMG8456Eröffnet wurde das Fest mit einem Rückblick auf das Festjahr von Martin Metzger, Vorstand d’Salmdorfer e.V. und Organisator der Festjahraktivitäten. Grußworte wurden durch Bürgermeisterin Gabriele Müller und Landrat Christoph Göbel gesprochen. Eine humorvolle Rede „1000 Jahre Salmdorf in 10 Minuten“ durch den Chronisten Günter Knauer und die Enthüllung des Bühnenbildes mit seinem gigantischen Ausmaß von 8,50 x 3,50 m durch die Salmdorfer Malerin Ilona Krause-König begeisterten das Publikum. Durch die Haarer Böllerschützen wurde dann das Festwochenende „eingeschossen“ – umrahmt von der Haarer Blaskapelle. Dann übernahm Christoph Everke virtuos mit seiner Gitarre und setzte das erste musikalische Highlight am Festwochenende.

Jubelnde Kinder und begeisterte Helikopter-Flieger

CIMG8625Am Samstag kamen dann die Familien voll auf Ihre Kosten. Zu der Kinder-Mitmach-Show von Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme kamen sogar die Kinder trotz der Badewetter-Hitze vom Riemer See in die Festhalle. Und dort wurde dann getanzt und gejubelt – und natürlich durften die Kinder auch auf die Bühne oder bekamen Autogramme von ihren Stars. Und das war noch lange nicht alles: Ein historisches Riesenrad, Feuerwehr-Rundfahrten, Wasser-Spritze oder Hüpfburg ließen Kinderherzen höher schlagen. Aber nicht nur deren: In 40 Hubschrauber-Rundflügen durften 160 Mitflieger unsere Heimat von oben bestaunen – der Andrang und die Begeisterung war riesig.

Am Nachmittag begeisterte SuperSonicSoul mit flippigen Funk, groovigen Soul und kultigen Evergreens und heizte damit schon mal die Stimmung ein. Am Abend wurde dann gerockt. Lässige Gitarrenriffs, ein treibender Bass, knackige Beats und Power-Vocals mit teils mehrstimmigem Satzgesang ließen die Bühne erbeben. The Beauty and the Beast hat die ganze Festhalle zum Tanzen und Rocken animiert. Die Rockgäste feierten bis früh um 1.30 Uhr … Stimmung war spitzenmäßig.

Traditionssonntag als feierlicher Abschluss mit überfüllter Festhalle

CIMG8831Schon zum Gottesdienst war die Festhalle gut gefüllt. Wunderschön umrahmt von der Ottendichler Dorfmusici war der Festgottesdienst für viele das heimliche Highlight des Festwochenendes.

CIMG8949Den absoluten Besucheransturm löste aber der Trachtennachmittag mit den d’Ammerthalern aus Ottendichl aus. Mit 600 Gästen zum Strohpreisplattln war Biergarten und Festhalle sehr gut besetzt. Den ersten Preis gewannen Steve und Sandra Duncan, gefolgt von Daniel Huber und Nadine Metzger. Ältester Teilnehmer war Anton Kaltenhauser, 74-jährig, mit Berta Kästle. Die Preise wurden gespendet von der Metzgerei Liebold, der Bäckerei Dümig – beide aus Haar – sowie der Gärtnerei Seidl aus Ottendichl.

Krönender Abschluss mit Standing Ovations am Kabarettabend

Roland Hefter rundete das Festprogramm mit seinem Kabarett-Programm am Sonntagabend in der vollgefüllten Festhalle ab. Von Beginn an war das Publikum begeistert und klatschte und sang mit. Offensichtlich machte es auch dem Kabarettisten sehr viel Spaß, denn bei einem Stromaggregat-Ausfall holte er um 22.30 (eigentliches Veranstaltungsende) noch sein eigenes Equipment, um weiter Stimmung zu machen … Die Halle tobte und war begeistert und es gab stehenden Applaus.

Festkomitee d'Salmdorfer e.V.Martin Metzger: „Ich bin tief beeindruckt, was man in einer Dorfgemeinschaft mit rund 450 Einwohnern in Salmdorf stemmen kann. Wir hatten jeden Tag deutlich mehr Festgäste als Einwohner im Ort. Wenn das keine Anerkennung ist. Ich bin so stolz auf Salmdorf.“

 

 

Ein paar Bilder gibt es in der Fotogalerie.

Highlight: Geniale Bands mit Bezug zu Salmdorf

Festwochenende 10. – 12. Juli 2015

Highlight: Geniale Bands mit Bezug zu Salmdorf

Es ist soweit: Vom 10.-12. Juli 2015 ist das Festwochenende „1.000 Jahre Salmdorf“. Das allein ist schon super, genial ist aber, dass vor allem Bands mit Salmdorfern spielen. Und nicht irgendwelche Bands, sondern Bands die genial sind und sich bereits Ihren Namen gemacht haben:

Christoph Everke

Christph EverkeAm Freitag gegen 19 Uhr startet nach der offiziellen Eröffnung des Festwochenendes der gebürtige Pariser und seit 2007 in Salmdorf lebende Christoph Everke. Der Sing- und Songwriter tritt mit eigenen Songs und Interpretationen auf, die Americana, Bluegrass, Folk, Country, Rock und Blueselemente in einem ganz neuen Stil verbinden. Christoph wird sein 2015 erschienenes Album „Fieber“ zelebrieren und blickt auf eine furiose 30-jährige Musikergeschichte zurück, die ihn mit Heavy Metal und Graffitti auch mal eine Nacht in der Polizeiwache bescherte. Beste Voraussetzungen für einen genialen Festauftakt! Mehr unter www.facebook.com/everkemusic oder www.youtube.com/user/evchris01/videos.

SuperSonicSoul

SuperSonicSoulDer Salmdorfer Stefan Stalf als hervorragender Bassist der SuperSonicSoul wird am Samstag um 17 Uhr begeistern. SuperSonicSoul ist eine Münchener Funk- und Soul-Coverband, die flippigen Funk, groovigen Soul und kultige Evergreens wie „Sledgehammer“, „Kung Fu Fighting“ oder „Billie Jean“ bieten. Mit Songs von Jamiroquai, Amy Winehouse oder Tom Jones gibt es Musik, deren Energie sofort in die Beine geht! SuperSonicSoul ist als eingespielte Band einfach eine Wucht. Tanzschuhe eingepackt und auf geht es zum modernen Kaffetanz. Siehe auch www.supersonicsoul.de.

The Beauties and the Beast

Und am Samstag Abend ab 20 Uhr wird Manfred Rosenberger – natürlich ebenfalls Salmdorfer – mit The Beauties and the Beast abrocken. Von AC/DC bis ZZ Top wird es alles geben. Die Band „The Beauties and the Beast“ hat ein extrem abwechslungsreiches Repertoire vom Rock’n Roll der 60er über Funk & Soul Klassiker der 70er bis hin zu aktuellen Charthits und einen hervorragenden Sound. Natürlich werden auch etliche altbekannte Rocksongs präsentiert. Lässige Gitarrenriffs, ein treibender Bass, knackige Beats und Power-Vocals mit teils mehrstimmigem Satzgesang lassen die Bühne erbeben – Streicheleinheiten gibt es woanders. Damit ist Samstagabend-Stimmung garantiert. Mehr Einblick unter www.tbatb.de.

Wir wünschen viel Spaß!

Event-Feuerwerk am Festwochenende!

Bald geht es los – das Event-Feuerwerk!

Unser Highlight: Salmdorfer Festwochenende 10.-12. Juli 2015

Festprogram2015 ist Salmdorf 1.000 Jahre alt und das wird bekanntlich ein ganzes Jahr lang mit zwölf Events gefeiert. Der absolute Höhepunkt ist aber das Festwochenende vom 10.-12. Juli in der Festhalle Salmdorf, Johann-Karg-Strasse 3 gegenüber T-Bone Steakhouse (Gemeinde Haar). Die Vorbereitungen haben bereits 2013 mit der Erstellung der Chronik „1000 Jahre Salmdorf“ begonnen, gefolgt vom großen Mal-Event im Sommer 2014, wo 130 kleinste, kleine und große Künstler Bilder gemalt haben. Die Malerin Ilona Krause-König hat diese Bilder zu einem Bühnenbild zusammengefügt. Dieses Gesamt-Kunstwerk auf 8,50 x 3,50 Meter wird am Freitag, 10. Juli nach der Eröffnung des Festwochenendes um 18 Uhr feierlich enthüllt. Ebenso wird es eine Zeitreise mit dem Chronisten Günter Knauer geben, der in humorvollerweise 1000 Jahre Salmdorf in 10 Minuten darstellen wird. Darüber hinaus freuen wir uns sehr über Grußworte vom Landrat Christoph Göbel und Bürgermeisterin Gabriele Müller.

Neben Bands wie The Beauties and the Beast, SuperSonicSoul, T-Bandits oder Christoph Everke werden am Festwochenende auch zwei außergewöhnlich gute Kabarettisten auftreten. Am Freitag den 10. Juli um 21 Uhr Angelika Beier und am Sonntag 12. Juli um 20 Uhr Roland Hefter– beide zeigen ihr aktuelles Programm. Der Eintritt bei den Kabarett-Veranstaltungen ist jeweils 10 Euro. Zu kaufen gibt es die Eintrittskarten bereits bei Schreibwaren Willerer, Leibstrasse 24 in Haar sowie Landhotel Seidlhof und T-Bone Steakhouse, beide in der Johann-Karg-Strasse 45 bzw. 3 in Salmdorf. Die Karten können ebenso per E-Mail an vorstand@dsalmdorfer.de bestellt werden (zzgl. Versandgebühr).

Samstag ist Familien-Nachmittag und Rock-Nacht

Rodscha und Tom - Foto Birgit Schwaighofer 020Familientag ist dann Samstag der 11. Juli: Um 14 Uhr gibt es mit „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ das große Konzert für Kinder mit genialer Kinder-Mitmachshow (Eintritt frei) – weitere Informationen unter www.mitmachlieder.de. Den ganzen Tag gibt es aktives Kinderprogramm mit Hüpfburg, historischem Riesenrad, Zauberer und Hubschrauberrundflügen.

Aber Achtung! Ab 20 Uhr wird am Samstag „gerockt“: Von AC/DC bis ZZ Top wird es alles geben. Die Band The Beauties and the Beast hat ein extrem breites Repertoire vom Rock’n Roll der 60er über Funk & Soul Klassiker der 70er bis hin zu aktuellen Charthits und einen hervorragenden Sound.

Beauties and the Beast - Bandfoto 006 Beauties and the Beast - Bandfoto 003

Lead-Sängerin Tina mit einem Stimmumfang von vier Oktaven singt leidenschaftlich gerne anspruchsvolle Songs von Sam Brown, Adele, Chaka Khan oder Amy Winehouse, liebt aber genauso die härteren Töne wie z. B. von Melissa Etheridge, Tina Turner oder Mother’s Finest. Sänger Bertl wird mit seiner erdigen Rockröhre Songs von Joe Cocker, James Brown und Billy Idol zum Besten geben. Die Liste ist lang und die Lust am Abrocken groß. Lässige Gitarrenriffs, ein treibender Bass, knackige Beats und Power-Vocals mit teils mehrstimmigem Satzgesang lassen die Bühne erbeben – Streicheleinheiten gibt es woanders. Damit ist Samstagabend-Stimmung garantiert.

Sonntag steht Tradition pur auf dem Programm

dAmmertaler Ottendichl e.V. - VereinsfotoTradition pur steht dagegen am Sonntag 12. Juli auf dem Programm, mit Gottesdienst, Haarer Blasmusik und dem Traditionsverein d`Ammertaler Ottendichl e.V.. Insbesondere d’Ammertaler werden mit Strohpreisplattln und Trachtenvorstellung bayerisches Brauchtum zelebrieren, bevor Roland Hefter ab 20 Uhr dann das Festwochenende kabarettistisch mit „I dads macha“ in bayerischer Mundart und viel Münchener Charme abrunden wird.

Bei Rückfragen zum Ablauf, Rahmen (Behindertengerecht etc.) oder Eintrittskarten usw. bitte einfach eine E-Mail an vorstand@dsalmdorfer.de. Das Festprogramm findet Ihr hier.

Also wir sagen: „I dad kumma“ und wünschen schon jetzt viel Vorfreude!

Zweimal Kabarett – Roland Hefter und Angelika Beier

Festwochenende vom 10. bis 12. Juli 2015

Zweimal Kabarett in Salmdorf – Roland Hefter und Angelika Beier
Vorverkauf eröffnet

Im Juli ist das Festwochenende 1000 Jahre Salmdorf. Und gleich zweimal treten außergewöhnlich gute Kabarettisten auf. Am Freitag den 10. Juli um 21 Uhr Angelika Beier und am Sonntag 12. Juli um 20 Uhr Roland Hefter– beide zeigen ihr aktuelles Programm in der Festhalle Salmdorf, Johann-Karg-Strasse 3 (gegenüber Steakhouse). Der Eintritt ist jeweils 10 Euro. Zu kaufen gibt es die Eintrittskarten ab sofort bei Schreibwaren Willerer, Leibstrasse 24 in Haar sowie Landhotel Seidlhof und Steakhouse, beide in der Johann-Karg-Strasse 45 bzw. 3 in Salmdorf. Die Karten können ebenso per E-Mail an vorstand@dsalmdorfer.de bestellt werden (zzgl. Versandgebühr).

Roland HefterRoland Hefter am Sonnatg 12. Juli: Mit seinem neuen Soloprogramm „I dad‘s macha“ tritt der Münchener Liedermacher und Musikkabarettist Roland Hefter am Salmdorfer Festwochenende auf. Das Publikum erwartet Neues und Altbewährtes – Lieder und Geschichten aus dem Alltag, der oft amüsanter ist als er auf den ersten Blick erscheint – mit bayerischer Lässigkeit und positiver Energie vorgetragen. Melodien zum Mitsingen sowie Texte zum Lachen und Nachdenken bringt Hefter darin auf die Bühne. „I dads macha“ ist ein bayerischer Abend in Mundart, aber ohne Lederhose, dafür jedoch mit viel Münchener Charme, der durchaus auch mal deftig-derb werden kann. Siehe auch www.rolandhefter.de.

Angelika BeierAngelika Beier am Freitag 10. Juli: „Zwischen Sex und 60“ – mit Vollgas in die zweite Lebenshälfte, das Solo-Programm von Angelika Beier, garantiert Spaß. Überfällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere? Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen, um Geld zu sparen? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra und fesselnden Sex zu denken? Sie können sich zwar noch gut an das „erste Mal“ erinnern, aber nicht mehr an das letzte Mal? Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, dann sind Sie reif für Angelika Beiers neues Programm. Ein hoch vergnüglicher Abend, über das Leben an sich und die Liebe im Besonderen. Siehe auch www.beier-solo.de.

Weitere Informationen zum Festwochenende finden Sie hier.

Festjahr eröffnet!

Festjahr 1000 Jahre Salmdorf ist eröffnet!

Am 01. Januar 2015 wurde das Festjahr 1000 Jahre Salmdorf mit einem Neujahrsgottesdienst in der Kirche Mariä Himmelfahrt Salmdorf eröffnet. Pfarrer Albert Schamberger begrüßte alle Salmdorfer und Gäste im neuen Jahr und wünschte für die Festveranstaltungen im Festjahr ein gutes Gelingen.

DSC_5947Chronikvorstellung „1000 Jahre Salmdorf“

Im Anschluss an den Gottesdienst fand die offizielle Eröffnung des Festjahres im Landgasthof Seidlhof statt. Martin Metzger begrüßte als Vorstand d’Salmdorfer e.V. ebenso wie Bürgermeisterin Gabriele Müller die mehr als 100 anwesenden Festgäste. Musikalisch umrahmt von der  Salmdorfer Stubnmusi mit Günter Knauer, Ilka und Ralph Unglauben sowie Verena Wohlrab wurde dann der Höhepunkt des Tages vorgestellt:

Günter Knauer selbst, Chronist der Salmdorfer Chronik „1000 Jahre Salmdorf – Geschichten eines bayerischen Dorfes“, sprach dazu einleitende Worte.

Die Chronik mit vielen Bildern, Fakten und Anekdoten aus dem Dorfleben in Salmdorf gibt es für 15 Euro bei den Festveranstaltungen im Festjahr oder im Landgasthof Seidlhof, Johann-Karg-Str. 45 in Salmdorf zu kaufen sowie unter vorstand@dsalmdorfer.de zu bestellen (zzgl. Versandkosten).

Auch die Presse berichtete von dem Ereignis (Artikel im Münchner Merkur).

Ein paar Bilder gibt es in der Fotogalerie.

100. Mitglied bei d’Salmdorfer

Es dauert nicht mehr lange – 2015 feiern wir in Salmdorf unser 1.000-jähriges Bestehen. Und die Vorbereitungen für das große Festprogramm, das von Januar bis Dezember 2015 dauert, sind im vollen Gang. Dieses wird musikalische, kirchliche, kulturelle Veranstaltungen sowie ein Festwochenende umfassen.

Umso erfreulicher ist, dass der Salmdorfer Flohmarkt am 13.10.13 das 100. Mitglied für d’Salmdorfer brachte. Ralph Unglauben betreute den Informationsstand des Vereins und dort meldete sich Sabine Rosenberger als unser 100. Mitglied an. Vor Ort gratulierte ihr Ingo Gugisch und Peter König spendierte den Mitgliedsbeitrag für das erste Mitgliedsjahr.

Wer sich persönlich über den Verein informieren möchte, ist am 1. Adventssonntag herzlich zum Christbaum-Aufstellen eingeladen. Dort werden wir uns als d’Salmdorfer auch wieder mit unserem Informationsstand präsentieren.

3. Salmdorfer Weihnachtsbaum

Salmdorfer ChristbaumAuch dieses Jahr gibt es ihn wieder.

Wunderschön, mit blauen und roten Kugeln, steht er auf der Weiherwiesn vor der Kirche – der Salmdorfer Christbaum. Die Salmdorfer haben ihre junge Tradition des Christbaumaufstellens am 1. Adventssonntag mit Glühwein und Würstl und herrlicher Blasmusik der Messblecher gefeiert.

Die MessblecherErstmalig wurde dabei dieses Jahr im Rahmen des Lebenden Adventskalenders von Ottendichl und Salmdorf das „2. Türchen“ geöffnet.

Großer Dank gilt neben den vielen Freiwilligen auch der Gemeinde Haar, die den Baum dieses Jahr gestiftet hat.

Peter König hat einige Bilder geschossen, die in der Fotogalerie zu sehen sind.

Kinderchristmette in Salmdorf

Wie jedes Jahr, fand auch 2011 eine Kinderchristmette in der Salmdorfer Kirche „Mariä Himmelfahrt“ statt.

Immer am Heiligen Abend gestalten die Kinder aus Salmdorf zusammen mit der Salmdorfer Krippenmusi diesen stimmungsvollen Gottesdienst.

Diesmal hat Ralph Unglauben einen kurzen Film vom Krippenspiel gedreht, der auf YouTube zu sehen ist.

2. Salmdorfer Weihnachtsbaum

Auch dieses Jahr haben wir wieder einen Weihnachtsbaum in Salmdorf aufgestellt. Mitten im Ort, auf dem Kirchplatz neben der Bushaltestelle. Der Baum wurde wieder von Andreas Rieder gestiftet.

Am Sonnatag, den 27.11.2011, haben dann über 100 Salmdorfer und Freunde ab 15:00 Uhr bis in die Dunkelheit gefeiert. Dank Ulli Daffner gab es auch wieder Glühwein und Würschtl und für stimmungsvolle Musik sorgten wieder Andreas Reif mit seinen Bläserkollegen und Ingo Gugisch an der Trompete.

Diesmal war auch Ralph Unglauben mit seiner Kamera dabei und hat einen kurzen Film geschnitten, der hier und auch auf YouTube zu sehen ist.

Germany: 12 Points!

Eurovision Song Contest 2011Vor zwei Jahren hatten Ilka und Katharina beschlossen:
„Eurovision Song Contest (zu Kindertagen noch der Grand Prix Eurovision de la Chanson) alleine schauen, muss nicht sein! Zusammen bringt’s doch viel mehr Spaß.“

Folgerichtig trafen sie sich letztes Jahr bei skandinavischen Buffet (in Anlehnung an das Ausrichterland) und haben zusammen Lenas Sieg gefeiert. Noch war es eine überschaubare Gruppe, aber es hat viel Laune bereitet.

In diesem Jahr wollen sie ein bisschen rechtzeitiger alle Interessierten (inklusive derer, die (aus strategischen Gründen?) so tun als ob :-)) einladen, mit ihnen zusammen das diesjährige Sangesfestival anzuschauen.

Katharina und Stefan Stalf – Feinerweg 26 – stellen Beamer, Leinwand, Musikanlage sowie Räumlichkeiten. Das Buffet wird von den Zuschauern selbst gestaltet. Dieses Jahr sind – ganz klar – die deutsche Köstlichkeiten angesagt.

Nochmal zusammengefasst:

Einladung zum TV Event

Eurovision Song Contest
am 14. Mai 2011

gemeinsam im Feinerweg 26 schauen.